NACHHALTIGKEIT AM RMG: MODERN – SOZIAL – INNOVATIV – GLOBAL

Die Schüler erhalten das Zertifikat als Berater für nachhaltige Entwicklung.

 

Ausgehend von einem P-Seminar erarbeiteten unsere Schüler seit 2017, wie nachhaltig unser Gymnasium ist.

Mit großer Freude können wir feststellen, dass unsere Schule in punkto Nachhaltigkeit auf einem guten Weg ist und dafür sogar als Lernort für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet wurde:

 

„Das Regiomontanus-Gymnasium Haßfurt hat sich auf den Weg gemacht, Bildung für nachhaltige Entwicklung in den Schulstrukturen zu verankern. Die Schule zeigt vorbildhaft, wie eine Transformation in Richtung Nachhaltigkeit gemeinsam angestoßen werden kann.“ (UNESCO-Weltaktionsprogramm)

 

 

Zur Abschlusspräsentation des Nachhaltigkeitsberichts fertigen die Schüler ein Kunstwerk an.

 

Die Nachhaltigkeit zeigt sich in den Bereichen der Ökologie, der Ökonomie und im Sozialen:

 

Junge Imker bei der Honigproduktion

Unser Schulgarten

Der Schulgarten wird mit Schülern gestaltet. Für Erhalt, Pflege und Bewirtschaftung des Gartens und der Imkerei sind die Mitglieder der Schulgarten- und Imkerei-AG verantwortlich. Sie kultivieren Obst, Gemüse und Kräuter für den Eigenbedarf und gewinnen Honig und Bienenwachs für Kerzen in Bioqualität.

 

Obergeschoss des Ganztagesbetreuungsgebäudes

 

 

Unsere Gebäude

Modern und nachhaltig zeigen sich die Schulgebäude nach dem Umbau. Erarbeitet wurde zudem ein Mülltrennungskonzept.

 

Die Streitschlichter erhalten eine fundierte Ausbildung.

 

Schülerlotsen und Streitschlichter

Für die Schulgemeinschaft engagieren sich viele Schüler in unterschiedlichen Projektgruppen. Für einen sicheren Schulweg regeln die Schülerlotsen den Verkehr. Bei Konflikten zwischen Schülern leisten die Streitschlichter einen wertvollen Beitrag für das soziale Miteinander.

 

Schüleraustausch in den USA

 

Klassenfahrten

Zahlreiche Klassenfahrten (Schullandheim, Skikurs, Tage der Besinnung, Schüleraustausch, Studienfahrten, Exkursionen) erweitern nicht nur den Bildungshorizont unserer Schüler, sondern fördern insbesondere auch das interkulturelle Lernen.